Straßenverkehr – eine sehr intensive Lärmquelle

Autoreifen holpern über historisches Kopfsteinpflaster – wie in der List, ein Hupen schallt durch Häuserfluchten. LKW und Motorräder setzen beim Lärmpegel noch einen oben drauf.

Welchen Geräuschpegeln sind wir täglich ausgesetzt?
Stehen wir direkt an einer stark befahrenen Straße, sind wir einem Lärmpegel von 70 bis 80 Dezibel ausgesetzt. Rauscht ein Lastwagen vorbei, kommt er auf rund 90 Dezibel. Hebt ein Flugzeug ab, dröhnt es mit 120 bis 130 Dezibel. Eine Autohupe, die nahe neben uns ertönt, kann auf rund 100 Dezibel kommen.“

Von all diesen Lärmpegeln bekommen „normale“ Autofahrer gar nicht so viel mit. In der Regel sind die PKW schallisoliert, so dass der städtische Berufsverkehr oder Autobahnfahrten vom Lärmpegel her nur begrenzt oder gar nicht störend wirken bzw. wahrgenommen werden.

Ich habe die Beschallung im morgendlichen Berufsverkehr an einer Ampel festgehalten – ohne Fenster, ohne Schallisolierung. Das Ergebnis hat mich nicht überrascht. Und jetzt stellen wir uns eine Stadt nur mit Elektroautos vor. Das wäre himmlisch leise!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *